· 

Kreidefarbe - so geht das einfach

3 erprobte Tipps für Beginner

Möchtest Du Deine alte Kommode mit Kreidefarbe anmalen und traust Dich nicht? Mit diesen Tipps ist es gleich viel einfacher.

Bist Du infiziert vom Chalk Paint Virus? Und musst ständig durch Instagram und Pinterest scrollen und Dir diese wahnsinnig coolen bunten Möbel angucken, die so außergewöhnlich sind und so toll? Und für die die Malerinnen einfach irgendein alles Möbelstück nehmen und dann sieht das richtig klasse aus? Und dabei erzählen sie, wie einfach und easy peasy das alles ist? 

Und denkst Du, hmm, ja, das würde ich auch gerne ... aber traust Dich irgendwie nicht? Und fürchtest, naja, wenn es nicht klappt, dann steh ich da mit einem versauten Möbel. Nee, soll ich? Soll ich nicht? 

Wenn du an der Stelle bist, dann herzlich willkommen! Genau da haben wir alle angefangen. 

Aber mit meinen zuverlässigen Tipps schaffst Du es über diese Schwelle.

1. Start small!

  • Beginne mit einer Grundausstattung von 2 oder 3 kleinen Farbtöpfen und einen Pinsel, das reicht für den Anfang völlig. 
  • Und dann sieh Dich mal in Deiner Wohnung um. Bei mir z. B. gibt es jede Menge alte Blumenübertöpfe, die ich nicht mehr leiden mag und bei denen ich mich wirklich frage, wie ich die jemals kaufen konnte.  Wenn Du auch sowas hast, dann: Fang damit an!

2. Keine Vorarbeiten!

  • Deine Blumentöpfe musst Du weder anschleifen noch ablaugen. Du kannst direkt auf dem Blumentopf malen, auch wenn er glasiert ist.
  • Das gibt dir die einmalige Chance, mit der Kreidefarbe vertraut zu werden und Deine alten, ungeliebten Übertöpfe los zu werden. Wie cool ist das denn?
  • Wenn Du Dir jetzt noch eine Schablone schnappst, hast Du eine super Ausrüstung.

3. Wenn es Dich richtig erwischt hat ...

  • lernst Du Stück für Stück den Umgang mit Kreidefarbe, probierst Techniken und verschönerst Deine Wohnung.
  • Wenn du gar nicht mehr aufhören kannst, reicht diese Ausstattung völlig aus, um damit jede Menge Blumentöpfe anzumalen und vielleicht ein paar wunderbar dekorative Bretter.
  • Und wenn du herausfindest, nee, nee, das ist nicht mein Ding, dann hast Du nicht viel Geld investierst und hast kein Möbel versaut, an dem du vielleicht in der Mitte scheitern könntest.

Wenn Du aber sagst, okay, jetzt bin ich soweit, dann starte durch:

Mach Dir Dein Zuhause schön! Viel Spaß dabei!

Mehr davon ...

bekommst Du auf jeden Fall als mein Newsletter-Abonnent. Da winkt immer mal wieder ein schönes Freebie, das ich exklusiv für meine Abonnenten erstelle. Und natürlich erfährst du, wann es wieder neue Videos gibt, oder Workshop-Termine und Live-Workshops online. Und natürlich kannst Du jederzeit wieder aussteigen ... ich spamme nicht!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0